Marco Andrea Ferronato - Bildhauer und Künstler

Marco Andrea Ferronato wurde 1966 als drittes Kind in eine Künstlerfamilie in Zürich geboren. Als Sohn des Bildhauers Cesare Ferronato und der Keramikerin Jacqueline Ferronato-Reifer wird ihm das künstlerische Handwerk in die Wiege gelegt. Sein erstes Werk schuf er mit neun Jahren – ein kleiner Geigenspieler in Bronze.

Die Grundlagen des Bildhauerhandwerks erlernte er unter der Anleitung seines Vaters, mit dem er über die Jahre wiederholt zusammenarbeitet. 1988 schloss Marco Ferronato seine Ausbildung als Steinbildhauer ab und arbeitet seither als freischaffender Künstler.

Neben Grabsteinen erschuf er zahlreiche und abwechslungsreiche Kunstwerke, Skulpturen aus Marmor, Kalkstein und Albaster (verknüpft oder verflochten, oft gestützt mit Eisen oder Stahl) und vielfältige Plastiken aus Bronze und anderen Metallen.Von 1997 bis 2007 führte er das Gemeinschaftsatelier GASB (für Steinbildhauer) in Uster, in dessen Gemäuern er auch kulturelle Anlässe veranstaltete.

2007 bezog er ein Atelierhaus in Schwerzenbach ZH, wo er seither arbeitet, Bildhauerkurse gibt und ausstellt. Während der Sommermonate arbeitet Marco Ferronato zeitweise im italienischen Zweitwohnsitz seiner Familie, Montelicciano (Marche). Er liebt italienisches Essen und spielt E-Gitarre in der Rockband cupix.